• Frauenhaus (24h) 0 61 06 – 13 36 0
  • Beratungsstelle 0 61 06 – 31 11

Angebot

Im Frauenhaus finden Frauen, die von körperlicher, psychischer und/oder sexualisierter Gewalt bedroht oder betroffen sind, Schutz und Unterstützung. Sie können hier ohne Bedrohung und Angst zur Ruhe kommen, sich neu orientieren und Entscheidungen für ihr weiteres Leben treffen.

Die Aufnahme ins Frauenhaus ist jederzeit möglich. Nach telefonischer Kontaktaufnahme, die auch über die Polizeidienststellen, andere Behörden oder Beratungsstellen erfolgen kann, werden Frauen rund um die Uhr im Frauenhaus aufgenommen und mit Lebensmitteln, Kleidung und Hygieneartikeln versorgt.

 

Das Angebot des Frauenhauses steht allen Frauen ab 18 Jahren und deren Kindern offen, unabhängig von ihrer Herkunft, ihrer Konfession oder ihres sozialen Status.

 

Jede Bewohnerin hat eine für sie zuständige Beraterin, mit der sie in regelmäßigen Gesprächen über ihre Gewalterfahrung sprechen und eine neue Lebensperspektive entwickeln kann. Diese begleitet sie bei Bedarf zu Terminen bei Behörden, dem Gericht oder zu einer Rechtsanwältin/ einem Rechtsanwalt und unterstützt sie bei der Stellung von Anträgen sowie der Suche nach einer neuen Wohnung.

 

Die Beratung findet unter Wahrung der Schweigepflicht statt und unterliegt dem Grundsatz der Parteilichkeit.